Call of Duty Black Ops
Preis: $ 43,46 $ 9,77
Lieferzeit: 5-10 Minuten
Verfügbarkeit: lieferbar

Beschreibung:

Call of Duty Black Ops

 

Jetzt Call of Duty Black Ops kaufen!

 

 

Bei uns bekommen Sie den Serial Code Key für die Aktivierung des Spiels per Email zugesendet.

 

Mit dem Key können Sie sich das Spiel über Steam kostenlos herunterladen und installieren.

 

Steam finden Sie hier. Schnell, einfach - sicher.

 

 

Achtung: Der Game Key muss über eine VPN-Verbindung aktiviert werden. Die dazu benötigten Informationen erhalten Sie nach dem Kauf per eMail.

 

 

Screenshots

 

  • Call of Duty Black Ops Screenshot 1
    Screenshot 1
  • Call of Duty Black Ops Screenshot 2
    Screenshot 2
  • Call of Duty Black Ops Screenshot 3
    Screenshot 3
  • Call of Duty Black Ops Screenshot 4
    Screenshot 4

 

 

Produktbeschreibung

 

Activision Publishing und das vielfach ausgezeichnete Entwicklungsstudio Treyarch nehmen Spieler mit in feindliche Territorien, wo sie ein völlig neues Kapitel der bahnbrechendsten und erfolgreichsten Ego-Shooter-Serie aller Zeiten erleben. 

„Wir können es kaum erwarten, bis unsere Community Call of Duty: Black Ops spielen kann“, so Mark Lamia, Studio Head von Treyarch. „Wir haben unser komplettes Studio auf dieses Spiel fokussiert. Hoch engagierte Mehrspieler-, Einzelspieler- und Koop-Teams arbeiten daran, unseren Fans an allen Fronten die intensivste, spannendste und fesselndste Spielerfahrung zu bieten.“

4players.de

„Treyarch hat dem süchtig machenden Prinzip einige neue Elemente verpasst, welche sich noch stärker an Einzelkämpfer richten. Dazu gehören beispielsweise die vier frischen, unter dem Begriff »Wager Match« zusammengefassten »Free For All«-Modi. Bei »One in the Chamber« z.B. besitzt jeder Spieler drei Leben, aber nur eine Kugel. Wenn der Schuss sitzt und ich einen Treffer erziele, bekomme ich eine weitere Kugel. Da hier der Abzug nicht so oft gedrückt wird, lässt der Modus Raum für Bluffs. Zur Not hilft auch das Messer weiter.

In der Variante »Sharpshooter« habe ich keinerlei Freiheiten - hier entscheidet das Spiel, welche Waffe ich mit mir herumtrage. Meine Gegenspieler bekommen die gleiche Knarre verpasst und bekriegen sich so lange damit, bis das Spiel allen ein anderes Exemplar in die Hand gibt. Das turbulente Bäumchen-wechsle-dich nimmt so lange seinen Lauf, bis einige Wummen nacheinander an der Reihe waren. In »Gun Game« bekomme ich dagegen für jeden Kill eine neue Waffe und arbeite mich so durch rund 20 Bleispritzen. Legt jemand anderes zu stark vor, kann ich seinen Punktestand mit einem Messer-Kill dezimieren.

In »Sticks and Stones« geht es handfester zur Sache: In diesem Modus werden alle Teilnehmer mit einem schleuderbaren Tomahawk, einem mit Luftdruck abgefeuerten »Ballistic Knife« und der neuen Armbrust ausgestattet - letzterer Totmacher kann explosive Munition verschießen. Spannend wird es in diesem Modus vor allem daher, weil ein Treffer mit dem Kriegsbeil die Punktzahl im wahrsten Sinne des Wortes auf einen Schlag leert. So kann sich jeder noch so unterlegene Spieler noch in der letzten Zehntelsekunde rächen und das Match umdrehen - was für eine Menge böses Blut und einen hohen Geräuschpegel sorgt. …

Evolution statt Revolution lautet das Motto vom Multiplayer-Part der Black Ops. Es ist verständlich, dass Treyarch das beliebte Grundprinzip nicht antastet - die schnellen Infanteriekämpfe und der Überfluss an Freischaltbarem entfalten schließlich nach wie vor ihr Suchtpotential. … Andererseits sorgen bereits die vielen kleinen Neuerungen für frische Impulse. Vor allem die turbulenten Wager-Modi haben in LA für viel Gelächter und panische Schreie gesorgt. Auch die Verträge und Wetten besitzen das Potential, dem traditionell üppigen Multiplayer-Part noch mehr Motivation zu verleihen. Dank dedizierter Server und der geplanten Öffnung für Mods dürfte Treyarch außerdem einige PC-Spieler zurück ins Boot holen, denen Modern Warfare 2 zu wenige Freiheit bot.“

gamestar.de

„Was die Abschuss-Serien angeht, hat Entwickler Treyarch im Vergleich zu Infinity Wards Modern Warfare 2 einiges verändert. Die überflüssigen Deathstreaks wurden in Call of Duty: Black Ops ersatzlos gestrichen, Killstreaks wie das Care-Package oder der Stealth Bomber bekommen sinnvollen Zuwachs. Die wohl beeindruckendste Neuerung der durch Mehrfachabschüsse freischaltbaren Helferlein ist der RC-XD (remote-controlled explosion device).

Das ferngesteuerte Auto lässt sich aus der Verfolgerperspektive frei über die Maps manövrieren. Praktischerweise ist das Teil nicht nur zur Aufklärung gedacht, sondern trägt auch einen Packen Plastiksprengstoff mit sich, der sich auf Knopfdruck auslösen lässt. Glaubt uns: Nichts ist erfrischender, als einen nervigen Camper mit dem Vehikel anzufahren und aus seinem Zeltplatz zu bomben! Eine weitere Nettigkeit bei den Killstreaks ist die »Death Machine«, eine brachiale Gatling-Kanone mit einer Feuerrate, die kompromisslos alles in Schutt und Asche legt. Der »Grim-Reaper« hingegen ist ein Raketenwerfer, der uns vier Geschosse in Folge abfeuern lässt, die eine ähnlich verheerende Wirkung haben. …

Wem das Einfärben der Waffen aus Modern Warfare 2 noch nicht genug war, der wird in Call of Duty: Black Ops bald besser bedient. Fortan werden Sie Ihre Knarren nämlich nicht nur mit den bekannten Tarnmustern versehen können, sondern auch mit einem Clantag oder individualisierten Emblemen. Diese bestehen aus drei Teilen: Das eigentliche Bild, eine zweite Ebene und der Hintergrund. Es kann also durchaus vorkommen, dass der Gegner nach dem Abschuss Ihre Waffe einsammelt, und dann die ganze Zeit auf Ihren Clantag starren muss. …

Bisher einzigartig in der Call of Duty-Reihe ist der »Theater Mode«. Jedes Ihrer Online-Gefechte wird wie bei Halo 3 automatisch aufgezeichnet und Sie können es dann hinterher cineastisch in Szene setzen. Neben einer dreh- und zoombaren Kamera verlangsamen Sie etwa den Spielablauf, spulen ihn vor oder schalten zwischen einzelnen Spielerperspektiven um. Zur besseren Übersicht sind auf dem Zeitstrahl eines aufgezeichneten Videos Wiederbelebungspunkte und Abschüsse markiert.

Sie dürfen außerdem jedes einzelne Video in bis zu zehn Segmente aufteilen, die sich beliebig verschieben, löschen oder mit Übergängen versehen lassen. Bis zu sechs aufgezeichnete Videos sind dann auch für Leute auf Ihrer Freundesliste verfügbar. Eine sinnvolle Funktion wie wir finden, die beispielsweise gemeinsame Match-Analysen innerhalb eines Clans zulässt.“

gameswelt.de

„Damit auch Mehrspieler-Einsteiger eine Chance auf dem hart umkämpften Online-Schlachtfeld haben, wurde das Combat Training eingeführt. Dieser neue Modus gibt euch die Chance, offline die Multiplayer-Maps kennen zu lernen und entweder allein oder mit bis zu maximal fünf Kumpels gegen Bots anzutreten.

Ursprünglich nur für interne Zwecke entwickelt, soll dieser Spielmodus ungeübten Online-Spielern die Angst vor den Breitband-Matches nehmen. Die Schwierigkeitsgrade der Bots lassen sich individuell anpassen, außerdem wird es möglich sein, auch gegen Freunde anzutreten. Der Rest des Teams wird mit CPU-Soldaten aufgefüllt. Die Tatsache, dass ihr dieses Modus mit so gut wie jeder Coop- oder Deathmatch-Konstellation spielen könnt, macht das Ganze noch interessanter. Habt ihr euch im Combat Training eure Sporen verdient, könnt ihr euch ohne Scheu den „echten" Online-Gegnern widmen.

Bevor ihr in den Kampf zieht, entscheidet ihr euch mit der Auswahl des ersten Perks für eine Ausrüstungsvariante. Je nachdem, welche Vorlieben ihr habt, sind die Ausstattungen auch optisch an den Soldaten sichtbar. Während einige Ausrüstungen den Soldaten als flinken, leicht bepackten Kämpfer darstellen, trägt er bei einer der anderen Varianten viel Waffen und anderes Zubehör mit sich herum. Ihr könnt nun also auf dem Schlachtfeld an dem Erscheinungsbild eures Feindes sofort sehen, wie dieser ausgerüstet und ausgerichtet ist. …

An der Spielmechanik hat Treyarch im Vergleich zu Call of Duty: World at War nichts verändert. COD-Veteranen fühlen sich bei der Steuerung sofort zuhause, eure Spielfigur springt nach einem Sprint zum Fenster sofort sehenswert hindurch und kleinere Objekte werden ebenfalls zügig und flüssig im Laufschritt überwunden. In Sachen Kartenvielfalt verspricht Treyarch einen Mix aus Stadtszenarien, Dschungelleveln und Industrieanlagen, wobei es kleine, mittlere und große Gebiete geben wird.

Keine Frage, es hat sehr viel Freude gemacht, mit und gegen die Kollegen aus aller Welt das neue Mehrspieler-Universum von Call of Duty: Black Ops zu entdecken. Zum Glück haben sich die Entwickler von Treyarch Gedanken über neue Spielmodi gemacht und nicht bloß ein paar neue Waffen und Gadgets integriert. Besonders die Wager Match-Varianten werten die Mehrspieler-Schlachten auf. Auch das Combat Training ist eine gute Idee und ideal für Einsteiger, die sich erst mal gegen Bots warm schießen und die Online-Maps kennen lernen wollen.“

USK-Freigabe: ab 18 Jahren


Features

 

  • Erspiele dir COD-Punkte, mit denen du zusätzliches Equipment kaufen kannst
  • Neue Killstreaks wie z.B. Napalm Strikes, ferngesteuerte Autobomben und steuerbare Hubschrauber
  • Vier neue Spiel-Modi, die deine Nervenstärke und Fähigkeiten testen
  • Individualisiere den Look deiner Soldaten mit unterschiedlichen Gesichtsbemalungen, Waffenemblemen und Ausrüstungsgegenständen
  • Erstelle Videos deiner beeindruckendsten Heldentaten
  • Verbessere deine Fähigkeiten im neuen Trainingsmodus

 

 

Systemvoraussetzungen

 

Minimum

Windows Vista/XP/7
Intel Core2 Duo E6600 oder AMD Phenom X3 8750 oder neuer
2 GB RAM
12 GB Festplattenspeicher
256MB NVIDIA GeForce 8600GT / ATI Radeon X1950Pro oder neuer
DirectX 9.0c


Zurück


Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Email-Adresse:
Passwort:
Haben Sie Fragen?
Chatten Sie mit unserem Live Support